Führung und Organisation

Die Zentrum Schönberg AG vereint in der Trägerschaft mit der Spitex Bern und der Tertianum Gruppe einen ambulanten und stationären Leistungserbringer.

Das Zentrum Schönberg wird als gemeinnützige Aktiengesellschaft geführt, die ihre Gewinne in das Unternehmen reinvestiert.

 

Das Zentrum Schönberg entwickelt sich mit dem spezialisierten stationären Angebot, dem Tageszentrum und dem Aufbau von Partnerschaften mit Spitex-Organisationen und informellen Sorge-Systemen zu einem Kompetenzzentrum für Demenz und Palliative Care.

 

Wir suchen verbindliche Zusammenarbeit im Sinne einer integrierten Versorgung, damit Menschen die Hilfe und Pflege benötigen, im richtigen Moment durch die Richtigen betreut werden.

Geschäftsführung

Katrin Bucher

Geschäftsführerin

 

T 031 388 66 30

k.bucher@zentrumschoenberg.ch


Mitglieder des Leitungsteams

Das Organigramm

Download
Organigramm ab 1. Oktober 2019
Organigramm ab 1. Oktober 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.9 KB

Der Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat der Zentrum Schönberg AG besteht aus folgenden Personen:

  • Dr. Luca Stäger, Verwaltungsratspräsident
  • Nora Willi, Vizepräsidentin
  • Dr. Sabine Hahn
  • Dr. Matthias Kuratli

Trägerschaft der Zentrum Schönberg AG

Die Tertianum Gruppe ist die bedeutendste Schweizer Dienstleisterin im Bereich Leben, Wohnen und Pflege im Alter. Seit 2013 ist sie eine Gruppengesellschaft der Swiss Prime Site, der führenden kotierten Immobiliengesellschaft der Schweiz. Als unangefochtene Marktführerin umfasst die Tertianum Gruppe 76 Betriebe in der ganzen Schweiz mit 1‘800 Appartements und Wohnungen sowie 3‘000 Pflegebetten. Rund 4‘000 Mitarbeitende kümmern sich direkt oder indirekt um das Wohlergehen der Gäste.

 

Die Spitex Genossenschaft Bern trägt mit ihren über 420 Mitarbeitenden massgeblich dazu bei, dass die Lebensqualität von kranken, behinderten oder rekonvaleszenten Menschen jeden Alters erhalten und verbessert sowie der Verbleib zu Hause ermöglicht wird. Die Spitex Genossenschaft Bern verfügt über einen Leistungsvertrag mit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) des Kantons Bern.